Matze Bielek (Custom)

Sabrina Bischof-Rehberger

Kreisrätin, Realschulkonrektorin
Dettelbach

Wir haben sie gefragt:

Seit wann sind Sie im Kreistag? Matthias Bielek (Mittel)

Seit der letzten Kreistagswahl, somit seit Mai 2020.

  

In welchem Ausschuss sind Sie tätig?

Ich bin Mitglied in den Ausschüssen „Bildung und Soziales“ und „Wirtschaft und Kultur.“ Zusätzlich vertrete ich meine FW Kreistagskolleginnen und Kollegen in weiteren Ausschüssen. 
 

Meine ersten Monate im Kreistag! 

Ein ganz besonderer Tag für mich war die konstituierende Kreistagssitzung mit meiner Vereidigung! In den ersten zehn Monaten habe ich sehr viel Informationen erhalten und mich in viele Projekte des Landreises eingelesen. Die Arbeit im Kreistag ist sehr vielfältig und informativ. Unser Freie Wähler Team ist sehr gut aufgestellt und als junge Kreisrätin profitiere ich von den Erfahrungen unserer älteren Kreistagsmitgliedern und kann gleichzeitig meine Ideen für den Landkreis mit einbringen!

 

Warum engagiere ich mich für die Landkreispolitik? 

Schon im Alter von 10 Jahren habe ich bereits Kommunalpolitik hautnah miterleben dürfen. Mit meinem Mandat im Kreistag kann ich Themen und Projekte mitbegleiten und mich aktiv einbringen.
Wir wohnen in einem wunderschönen Landkreis. Der Main schlängelt sich am Fuße der gepflegten Weinberge durch den Weinlandkreis. Wir haben sehr gut ausgebaute Radwege, können viele Traumrunden erwandern und genießen die kulinarischen Köstlichkeiten, die bei und im Landkreis wachsen und gedeihen. Wir haben den Vorzug, dass wir in einem Landkreis zu Hause sind, in dem andere ihren Urlaub verbringen!
Über viele Themen und Projekte im Landkreis konnte ich mir im Laufe der Jahre meine eigenen Gedanken machen. Dass ich mich nun aktiv in die Kommunalpolitik mit einbringen kann verdanke ich meinen Wählerinnen und Wählern. 
Als Lehrerin bringe ich mich besonders im Bereich Schulen und Bildung ein, dabei liegt mir die Digitalisierung in den Schulen ganz besonders am Herzen, zumal ich leidenschaftliche Netzwerkerin bin.

 

Was ist im Landkreis Kitzingen gut aufgestellt! 

Die Bildungseinrichtungen des Landkreises Kitzingen sind in sehr gutem Zustand. Die Realschule in Kitzingen wurde neu gebaut. Viele Schulen des Landkreises sind bereits saniert und auf dem neuesten technischen Stand. Glasfaserkabel für schnelles 1 Gbit/s ist in unseren Landkreisschulen  bereits vorhanden. Die Landkreisverwaltung arbeitet schnell und sehr effizient. Die Bauprojekte im Landkreis Kitzingen werden zügig durchgezogen wie z.B. die aktuelle Sanierung Klinik Kitzinger Land. Als junger Mensch freue ich mich besonders über die Einführung des 365 € Tickets im ÖPNV und finde es Klasse, dass wir in zwei Verkehrsverbünden Mitglied sind und dadurch viele Vorteile genießen.
Auch in der Sozialpolitik ist unser Landkreis gut aufgestellt und bietet sehr viele Hilfsangebote für Menschen in schwierigen Lebenslagen. Insbesondere werden für unsere Senioren viele Unterstützungsangebote und Hilfen bereitgestellt.

 

Wo (zu welchem Thema) im Landkreis möchte ich mich noch verstärkt einsetzen! 

Leidenschaftlich setze ich mich in den Bereichen Bildung, Soziales, Wirtschaft und Kultur ein, insbesondere für die Ausstattung und Weiterentwicklung unserer Landkreisschulen und der Unterstützung unserer Kinder und Jugendlichen.

 

Zum Schluss vielleicht noch ein paar ganz persönliche Worte! 

Ich handle frei nach Erich Kästner:
„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“